Genunea und Eberhard Musculus
Bild: Eberhard Musculus

Literatur ist die Kunst, Außergewöhnliches an gewöhnlichen Menschen zu entdecken
und darüber mit gewöhnlichen Worten Außergewöhnliches zu sagen.
Boris L. Pasternak (1890-1960)

Literarische Texte
von Eberhard Musculus

Textauswahl

Darstellung in den normalen Farben
Normal color display Dunklere Darstellung
Contrast color display Kontrastreiche Darstellung
Contrast color display
Zurück
Back Startseite
Home Diese Seite den Favoriten hinzufügen
Add this side to Your favorites
Übersicht Heinz Musculus
Overview Heinz Musculus Übersicht Genunea Musculus
Overview Genunea Musculus Übersicht Eberhard Musculus
Overview Eberhard Musculus
Eberhard Musculus
   Texte    Kommentare    Galerie

Prosa
   Theater    Gebisse    Wie die Wissenschaft entstand    Der Literat in der Wegwerfgesellscchaft    Im Kerker    Vitalij Vitalovitch    Auf der Suche nach der Liebe    Die Schlange    Wege    Die Hinrichtung    Abgründe    Damals und heute    Das alte Spiel    Ida Wichtel    Inspiration    Intelligente Waffen

Philosophisches
   Lebendig werden    Dein Weg    Liebe

Anekdoten
   Das Klavier, das keines war    Einmal!    Das Wellenbad    Amor in Paris    Späte Früchte    Der folkloristische Sieg    Der Löwenkopf aus dem Meer    Vollkommen umsonst    Torte en rosé    Die erschöpfende Auskunft

Lyrik
   Leise    Der Appell    Fata Mortale    Mit frischem Schwung

Bonmots
   Die Pappnasen    Gegen-Sätzliches    Verschiedene Bonmots    Wattestäbchen    Resumée

Aufsätze
   Æsthetik der Kunstgattungen  (►PDF)

Querverweise
   Galerie Eberhard Musculus    Texte von Genunea Musculus    Kommentare


Kontakt
Contact us

Erste Texte 1978 (Lyrik). Ab 1979 fast ausschließlich Prosatexte (Erzählungen).

Von Januar 1979 an Mitglied der (inzwischen verblichenen) „Berliner Autorenvereinigung“.

Selbstverlag eigener und fremder Texte 1979 und 1980. Veröffentlichungen von Kurzerzählungen und Lyrik in einigen Literaturzeitschriften und im Schweizer Radio DRS. Zahlreiche Lesungen in Berlin.


Für die Anzeige der PDF-Dateien brauchen Sie den Adobe „Acrobat Reader“, den Sie sich bei Bedarf - wenn nicht schon geschehen - mit einem Mausklick auf den hier eingeblendeten Banner kostenlos auf Ihrem PC installieren können.

Download “Acrobat Reader” (kostenlos/cost free/gratuit)


Zurück
Back Startseite
Home Hinauf
Up Diese Seite den Favoriten hinzufügen
Add this side to Your favorites

Letzte Änderung / Last update: 09.04.2007